Join the Global Wind Summit 

  1. 00
    Tage
  2. 00
    Stunden
  3. 00
    Minuten

Decarbonising the world’s energy mix means fully exploiting the potential of renewables in the power, transport and building sectors. The Global Wind Summit is where we can set the agenda for sector-coupling and electrification to plan for a cleaner, greener world.
Anja-Isabel Dotzenrath – Chief Executive Officer, E.ON Climate & Renewables

The wind industry is breaking new ground in every respect today: geographically and economically, technologically and even politically. The Global Wind Summit is where all stakeholders will gather around a unified vision for the industry, worldwide, to ensure we continue breaking new ground in the future.
Hans-Dieter Kettwig – Managing Director, Enercon

Recent years have seen rapid evolution in the wind industry. The Global Wind Summit is about harnessing all that innovation and creating new potential for wind, worldwide. Electrification and sector-coupling are two major tools for unleashing the full potential of wind energy – onshore and offshore – and I look forward to discussing this in Hamburg in September.
Philippe Kavafyan – Chief Executive Officer, MHI Vestas


2018 in Hamburg: Globales Gipfeltreffen für Windenergie

WindEnergy Hamburg: Branche weltweit in Aufbruchstimmung Leitmesse setzt starke Impulse für globale Energiewende

Die WindEnergy Hamburg, die am Freitag, 28. September 2018, zu Ende gegangen ist, hat ihre Position als wichtigste Plattform der globalen Windindustrie weiter ausgebaut. Das haben die vergangenen vier Tage auf eindrucksvolle Weise unterstrichen. Viele der 1482 Aussteller aus 40 Ländern gaben während der Weltleitmesse für Onshore- und Offshore-Windenergie Produktpremieren und Geschäftsabschlüsse bekannt.

Und das internationale Interesse an dem Branchentreffen nahm weiter zu: Der Anteil internationaler Aussteller stieg auf über 50 Prozent (2016: 44 Prozent). Alle Keyplayer der gesamten Wertschöpfungskette waren in den neun ausgebuchten Messehallen vertreten, darunter allein 16 Turbinenhersteller aus Europa, Amerika und Asien. Die Schwerpunktthemen der Leitmesse lauteten in diesem Jahr „Dynamische Märkte”, „Kosteneffizienz” und „Smart Energy” und fokussierten damit die aktuellen Entwicklungen in der weltweit wachsenden Windindustrie. Insgesamt verzeichnete die WindEnergy Hamburg rund 35 000 Fachbesucher aus 100 Ländern (wie 2016), der internationale Anteil stieg auf rund 45 Prozent.  

vorläufiger Schlussbericht 2018

Highlights 2018 (02:16)

Weitere Videos


WindEnergy Hamburg 2018 - Messeimpressionen
@HamburgMesse_und_Congress_Michael_Zapf
WindEnergy Hamburg 2018 - Messeimpressionen
WindEnergy Hamburg 2018 - Impression Eröffnungsfeier
WindEnergy Hamburg 2018 - Messeimpressionen
WindEnergy Hamburg 2018 - Impression Eröffnungsfeier
WindEnergy Hamburg 2018 - Impression Eröffnungsfeier
WindEnergy Hamburg 2018 - Messeimpressionen
WindEnergy Hamburg 2018 - Messeimpressionen
WindEnergy Hamburg 2018 - Messeimpressionen
WindEnergy Hamburg 2018 - Messeimpressionen
WindEnergy Hamburg 2018 - Messeimpressionen
WindEnergy Hamburg 2018 - Messeimpressionen
WindEnergy Hamburg 2018 - Messeimpressionen

WindEnergy Hamburg

Hier treffen Sie das „Who is Who“ der gesamten Branche! Das  Ausstellerverzeichnis vermittelt Ihnen einen Überblick. Auch die Hallenpläne finden Sie online. Namhafte Partner unterstützen uns und wir weisen bereits jetzt auf die Sponsoren hin.

Ausstellerverzeichnis
Partner und Sponsoren

Global Wind Summit sponsored by


WindEnergy Hamburg sponsored by

GE Renewable Energy
Sarens

WindEurope Conference: POLITIK UND TECHNIK IM GESPRÄCH

Vorträge, Workshops, Podiumsdiskussionen – WindEurope Conference, die größte globale Konferenz der Windenergiebranche, bringt zahlreiche Top-Speaker aus Wirtschaft und Politik aufs Podium. 

Was bringt die Zukunft? Welche Hürden sind zu nehmen? Welche Chancen bieten sich und wo lauern die Risiken? Die WindEurope Conference spricht Klartext. 

Termin

WindEnergy Hamburg - The global on & offshore expo
22. - 25. September 2020

Veranstaltungsturnus

alle zwei Jahre

Öffnungszeiten

Di.-Do. 09:00 Uhr - 18:00 Uhr
Fr. 09:00 Uhr - 16:00 Uhr

Hallen

B-Gelände (Hallen B1-B7)
Halle A1, Halle A4

Eingänge

Eingang Mitte (Messeplatz)
Eingang Ost (Bei den Kirchhöfen / St. Petersburger Straße)
Eingang Süd (Karolinenstraße, Halle B6)


Alle Wege führen Sie zur Hamburg Messe

Die Hamburg Messe liegt zentral mitten in der Hansestadt. Die Verkehrsanbindung ist hervorragend: Der ICE-Bahnhof Dammtor liegt nur wenige Gehminuten, der citynahe Flughafen unter zehn Kilometer bzw. 20 Taxi-Minuten entfernt. Die Messeeingänge haben direkte Anbindung an U- und S-Bahnlinien.

Anreiseinformationen

Nehmen Sie die S1 Richtung Wedel bis zum Hauptbahnhof. Von hier aus können Sie die Hamburg Messe mit den U-Bahnlinien

  • U2 bis Messehallen (Eingang Süd / Eingang Mitte)
  • U1 bis Stephansplatz (Eingang Ost)
  • oder mit den S-Bahnen S11, S21 oder S31 bis Dammtor (Eingang Ost) oder Sternschanze (Eingang West / Eingang Mitte)

erreichen.

Die Gesamtfahrzeit beträgt je nach gewählter Linie ca. 30 min.

Anreise mit dem Flugzeug

Mit dem Kooperationsangebot der Hamburg Messe und Congress GmbH und der Deutschen Bahn reisen Sie entspannt und komfortabel zur WindEnergy Hamburg.

Ihre An- und Abreise im Fernverkehr der Deutschen Bahn mit dem Veranstaltungsticket wird mit 100% Ökostrom durchgeführt. Die für Ihre Reise benötigte Energie wird ausschließlich aus erneuerbaren Energiequellen bezogen.

Anreise mit der Bahn

Zum Vergrößern auf das Bild klicken