WindEnergy trend:index

WindEnergy trend:index

Das Stimmungsbarometer WindEnergytrend:index(WEtix) wird seit 2018 halbjährlich von der WindEnergyHamburg, der weltweit führenden Messe für Onshore-und Offshore-Windenergie, in Kooperation mit wind:research, dem führenden Marktforschungsinstitut für den Windenergiesektor, durchgeführt.

Auch in seiner sechsten Auflage kann das Stimmungsbarometer –trotz der Verschiebung der Messe –wieder eine hohe Teilnehmerrate verzeichnen. Die Quote der vollständigen Antworten bleibt ebenfalls auf einem hohen Niveau. Die Repräsentativität ist damit weiterhin hoch.

Die wesentlichen Ergebnisse sind:

  • Die Aussicht auf die Zukunft des internationalen Windmarkts ist weltweit gut und steigt weiter an. Auch die Zukunft des deutschen Marktes wird zum ersten mal seit einem Jahr wieder positiv bewertet.
  • Insbesondere die zukünftige Marktsituation der Offshore-Windindustrie wird für alle Regionen als positiv bis sehr positiv bewertet.
  • Das Stimmungsbild bezüglich möglicher Einsparpotenziale durch neue Technologien liegt mit gleichbleibenden Werten weiterhin im mittleren bis hohen Bereich. Dabei werden die Einsparpotenziale seit Beginn des WEtixfür die Offshore-Windindustrie deutlich höher eingeschätzt als für die Onshore-Windindustrie.
  • Die Erwartungen an Optimierungspotenziale durch die Digitalisierung sind trotz minimaler Verluste sowohl für die Onshore-als auch die Offshore-Windindustrie weiterhin hoch; dabei sind die Erwartungen für die Offshore-Windindustrie seit Frühjahr 2019 höher als für den Onshore-Sektor.
  • Über 50% (Onshore) bzw. 60% (Offshore) der Befragten gehen davon aus, dass die Corona-Pandemie keine oder sogar positive bis sehr positive Auswirkungen auf die Windindustrie haben wird.Dem gegenüber stehen ca. 40%, die negative Konsequenzen befürchten. Die Möglichkeit sehr negativer bzw. sehr positiver Auswirkungen wird etwa gleich häufig erwartet.
  • Die Hälfte der Befragten schätzt die Wahrscheinlichkeit als hoch bis sehr hoch ein, dass die Produktion von grünem Wasserstoff in den nächsten drei Jahren eine wesentliche Rolle für die Windenergie spielen wird. Damit wird grünem Wasserstoff –trotz leichter Verluste zur Umfrage im Frühjahr 2020 –zukünftig weiterhin eine erhebliche Bedeutung zugesprochen.

Schauen Sie sich die vollständigen Ergebnisse an.