FAQ für Aussteller zu COVID-19

 

Sollten wir die WindEnergy Hamburg aufgrund der Corona Pandemie doch noch absagen müssen, bekommen Sie das Beteiligungsentgelt zurück (inkl. AUMA-Beitrag und Marketingpaket).

 

Sollten wir die WindEnergy Hamburg aufgrund der Corona Pandemie doch noch absagen müssen, bekommen Sie die Kosten, die bei Buchungen via OSC entstanden sind, zurückerstattet.

 

Wenn Sie aufgrund von Corona-Beschränkungen nachweislich nicht teilnehmen können, erhalten Sie das Beteiligungsentgelt (inkl. AUMA-Beitrag und Marketingpaket) zurück.

 

Nein. Leistungen, die bei Dritten bestellt wurden, richten sich ausschließlich nach dem Verhältnis zwischen den Parteien, die den Vertrag geschlossen haben. Die HMC erstattet insofern keine Kosten.

 

Bei einer Annullierung vor Zulassung wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 300,– zzgl. USt erhoben (siehe Ziffer 8.1 ATB). Bitte übermitteln Sie Ihren Annullierungswunsch schriftlich.

 

Auch für die HMC gelten die befristeten Regelungen unserer Stadt zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Messen, Ausstellungen und Unterhaltungsveranstaltungen sind derzeit noch untersagt, wir sind aber zuversichtlich, dass Veranstaltungen im September wieder erlaubt sein werden. Weitere Informationen zu den Beschränkungen finden Sie in der aktuell gültigen „HmbSARS-CoV-2-EindämmungsVO“.

Unseren Hygieneleitfaden inkl. Anlage 2 Standbau für Messen, Ausstellungen und Veranstaltungen passen wir umgehend an, sobald Messen und Ausstellungen wieder möglich sind. Bei Fragen zu Ihrem Standbaukonzept wenden Sie sich gern an unser Standbauprüfungs-Team unter ops(at)hamburg-messe(dot)de.

Aus dieser Informationsübersicht sind keine rechtlichen Ansprüche abzuleiten. Änderungen und Irrtümer vorbehalten, aktueller Stand: 25.01.2021